©Visit Lauderdale

Kajakfahren auf Wasserwegen in der City, kreative Selfie-Hotspots und nächtliche Sea Turtle Walks

Mit acht verschiedenen Stränden an der 39 Kilometer langen Atlantikküste, ist Greater Fort Lauderdale ein Paradies für Badeurlaub. Aber auch abseits von Sonne und Beach gibt es zahlreiche Erlebnisse, welche die Region zum Place to be in Südflorida machen

©Visit Lauderdale

Das Venedig Amerikas per Kajak oder Stand-Up-Paddleboard entdecken

Dank der 480 Kilometer an befahrbaren Wasserwegen im Binnenland, wird Greater Fort Lauderdale auch „Venedig Amerikas“ genannt. Die ruhigeren Arme der Kanäle entdecken Aktive vom Kajak oder Stand-Up-Paddleboard aus. Und auch den Atlantischen Ozean erkunden Bewegungsbegeisterte während einer geführten Eco-Tour oder auf eigene Faust mit den Wassersportgeräten, die es überall in der Region zu leihen gibt.

©Visit Lauderdale

Kreative Selfie-Hotspots

Kunst- und kulturaffine Besucher, die auf der Suche nach Instagram-Spots sind, finden in Greater Fort Lauderdale viele kreative Orte. Das Downtown Hollywood Mural Project beispielsweise ist eine Sammlung von derzeit 30 kuratierten Outdoor-Wandmalereien, die von lokalen, nationalen und international anerkannten Künstlern erstellt wurden. Am Fort Lauderdale Beach, in der Nähe des Las Olas Boulevards mit seinen zahlreichen Galerien, warten riesige Adirondack-Stühle auf Selfie-Enthusiasten und entlang des angrenzenden Downtown Riverwalks bewundern sie die öffentliche, kolossale Kunstinstallation Thrive von Daniel Popper, die sich auch hervorragend für ein Foto eignet.

©Visit Lauderdale

Dock & Dine mit anschließenden Ausblicken von den Rooftop Bars

Greater Fort Lauderdale ist ein Schmelztiegel der Kulturen, dessen Gourmet-Szene sich sehen lassen kann. In den über 4.000 Restaurants findet jeder Gast das passende für seinen Geschmack und Geldbeutel – von der thailändischen über die japanische, italienische, mexikanische und indische bis hin zur karibischen Küche. Typisch für die Region ist das sogenannte „Dock & Dine“ – mit dem Boot geht es zum direkt am oder über dem Wasser gelegenen Restaurant. Mit dem Fort Lauderdale Wassertaxi legen Gourmetliebhaber zum Beispiel an den 15th Street Fisheries oder beim Shooters Waterfront an und genießen neben der Kulinarik den Blick aufs Wasser. Hinterher locken zahlreiche Rooftop Bars mit einem kühlen Drink inklusive Blick auf die Skyline von Fort Lauderdale, den Intracoastal Waterway oder den Atlantischen Ozean.

Sea Turtle Walks bei Mondschein

Die Region Greater Fort Lauderdale im Süden Floridas ist stark auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. So engagiert sich zum Beispiel das Museum of Discovery and Science (MODS) für Umwelterziehung, Umweltbewusstsein sowie Nachhaltigkeit und führt jährlich im Sommer Moonlight Discovery Sea Turtle Walks durch, um die Bevölkerung für den Schutz der faszinierenden Tiere zu sensibilisieren. Das nächtliche Abenteuer beginnt für die Teilnehmer im Museum mit einer Präsentation über Meeresschildkröten, bevor ein Museumsexperte sie dann nach einem rund 1,5 Kilometer langen Spaziergang am Sandstrand von Fort Lauderdale zu den Nistplätzen der Meeresschildkröten führt und Wissenswertes über die Reptilien erzählt. Vorab wird auf das unbedingte Abschalten aller Lichter, Taschenlampen, Smartphones und Kameras sowie auf die Einhaltung des respektvollen Abstands zu den nistenden Weibchen und Jungtieren hingewiesen, um sie nicht zu stören.

©Visit Lauderdale

Weitere Infos zu Greater Fort Lauderdale unter www.VisitLauderdale.com

 

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“