Porsche und Stiftung Lesen eröffnen weiteren Leseclub in Leipzig. ©Porsche AG

Die Freude am Lesen wecken und nachhaltig fördern – mit diesem Ziel hat Porsche in Kooperation mit der Stiftung Lesen am heutigen Dienstag im Beisein von Schauspieler und Porsche Kooperationspartner Richy Müller einen Leseclub an der Clara-Wieck-Grundschule in Leipzig eröffnet. Dank des Engagements von Porsche konnten bereits 29 Leseclubs an Grundschulen in Sachsen und Baden-Württemberg realisiert werden.

„Lesen ist eine entscheidende Schlüsselkompetenz für den schulischen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. „Als langjähriger Partner der Stiftung Lesen möchte Porsche einen Beitrag zur Chancengleichheit in der Leseförderung leisten. Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit dem Leseclub in der Clara-Wieck-Grundschule Leseanfängern nun ein weiteres Angebot bieten können.“

Porsche und Stiftung Lesen eröffnen im Beisein von Tatortkommissar Richy Müller einen Leseclub an der Clara-Wieck-Schule in Leipzig. ©Porsche AG

In den Leseclubs – einer bundesweiten Initiative der Stiftung Lesen – nehmen Kinder betreute Angebote rund um die Welt der Bücher wahr. So werden die Teilnehmenden zum regelmäßigen Lesen motiviert und können dadurch ihre Lesefähigkeiten verbessern. Das hilft ihnen, auch in anderen Schulfächern Aufgaben besser zu verstehen und sich Wissen anzueignen, was letztlich die Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe ist. Dazu wirkt sich Lesen positiv auf den Wortschatz, Ausdruck sowie die Kreativität der Kinder aus.

„Porsche ist schon seit vielen Jahren ein wichtiger Partner an unserer Seite. Dafür danken wir von ganzem Herzen, denn durch die Leseclubs wird Lesen bei den Kindern, Eltern und Lehrkräften auch physisch sicht- und erlebbar. Sie sind eine offene Leseeinladung an jedes Kind“, unterstreicht Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Durch die Förderung von Porsche kann der Leseclub mit altersgerechten Büchern, Zeitschriften, Medien und speziellen Möbeln ausgestattet werden. Zudem erhalten die ehrenamtlichen Betreuer der Leseclubs regelmäßige Weiterbildungsangebote, damit sie die Kinder in wöchentlichen Treffen mit Spielen und Kreativaktivitäten zum Lesen anregen können.

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen stellt einen zentralen Bestandteil des Engagements von Porsche in Leipzig dar. Mit dem Umweltbildungsprojekt „Porsche Safari“ bietet der Sportwagenhersteller Entdeckertouren für Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren auf den Naturflächen des Werksgeländes an. Im Bereich MINT-Bildung können Schulklassen der Stufen drei bis neun in der „Porsche Erlebniswerkstatt“ im Technologiezentrum VDI-GaraGe Kurse rund um die Themen Technik und Automobilbau besuchen.

Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

 Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“