EVBox Troniq Modular schließt die Baumusterprüfung Modul B der Mess- und Eichverordnung erfolgreich ab

Die im letzten Jahr eingeführte DC-Ladestation Troniq Modular von EVBox, einem Hersteller von skalierbaren und flexiblen Ladelösungen, hat die Baumusterprüfbescheinigung von der CSA Group Bayern erhalten. Somit ist die Schnellladestation für Elektrofahrzeuge im öffentlichen und halböffentlichen Bereich einsatzbereit. Nun geht es weiter zur letzten und finalen Begutachtung: Die Überprüfung der Produktion.

Im vergangenen Jahr hat der Anbieter von Ladelösungen, EVBox, das eigene Portfolio erweitert.. Mit der neuen und innovativen EVBox Troniq Modular wurde eine DC-Ladestation auf den Markt gebracht, welche durch das moderne Design und den modularen Aufbau eine zukunftssichere und skalierbare Lösung bietet. Um diese Schnellladestation in verschiedenen Märkten anbieten zu können, werden jetzt nachfolgend Anpassungen für entsprechende Regionen eingeführt.

EVBox Schnellladestation nun auch nach dem deutschen Mess- und Eichgesetz zertifiziert

Auch auf dem deutschen Markt für Ladeinfrastruktur gibt es einige Vorschriften zu beachten. Bei dem Mess- und Eichgesetz handelt es sich um bestimmte Anforderungen, welche Messgeräte jeglicher Art erfüllen müssen, um zu gewährleisten, dass die Messergebnisse sich mit der Messung gleichen.

Dies trifft auf Messgeräte oder auch Gegenstände jeglicher Art zu, z.B. auch auf ein herkömmliches Bierglas. Dieses muss ebenfalls korrekt geeicht sein, um dem Verbraucher zu gewährleisten, dass der bezahlte Liter Bier auch dem auf dem Glas angegebenen Liter entspricht. Um dies für den Fall einer Ladesäule in andere Worte zu fassen: Entspricht die abgegebene Strommenge dem Strom, der gerade in das E-Auto fließt?

Wollen Sie mehr über das deutsche Mess- und Eichgesetz erfahren? Lesen Sie hier mehr.

Ladestationen für Elektrofahrzeuge müssen durch den komplexen Aufbau einen relativ Zeit- und Aufwand-intensiven Prüfungsprozess durchlaufen. Mit der EVBox Troniq Modular konnte der Hersteller für Ladelösungen die Baumusterprüfung erfolgreich abschließen und leitet nun die nächsten Schritte für die finale Zertifizierung der Qualitätssicherung des Produktionsprozesses (Modul D) ein.

Nachdem EVBox die Modul D Zertifizierung erhält, kann die einheitliche und zertifizierte Produktion der DC-Ladestation starten und an Kunden in Deutschland und Österreich ausgeliefert werden.

Nach der bereits erfolgreichen Einführung der EVBox Troniq Modular in verschiedenen Märkten sind wir froh, nun auch unseren Kunden in der DACH-Region eine Eichrecht-konforme Version anbieten zu können. Die Modul B-Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt, um EVBox Troniq Modular im öffentlichen und halböffentlichen Bereich nutzen zu können. Mit mehr Schnellladestationen entlang der Straßen, hoffen wir somit einen sorgenfreien Umstieg auf Elektromobilität zu ermöglichen.

Maurice van Riek, CTO bei EVBox

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.