PresseTicker

Zurück aus Portugal …

… möchten wir gerne diese wunderbaren Worte (ein Auszug aus dem Blog der brasilianischen Rechtsanwältin und Universitätsprofessorin Ruth Manus)  einer Brasilianerin – über Portugal mit Euch teilen. Die Übersetzung, die etwas holprig ist, haben wir so gelassen – wir wollen es nicht perfekt!

„Ich bin unglaublich dankbar und optimistisch, und da ich fast drei Jahre in Lissabon feiere, habe ich das Gefühl, dass ich Portugal die Anerkennung der unglaublichen Dinge schulde, die hier existieren – obwohl mir scheint, dass viele sich dessen nicht einmal bewusst sind. (…)

Zunächst einmal sollte die Welt mit den Portugiesen kochen lernen. Die Franzosen würden lernen, dass diese kleinportionierten Gerichte niemanden aufheitern. (…) Darüber hinaus sollte die Welt lernen, mit dem Land in Beziehung zu treten, wie es die Portugiesen tun. Lernen Sie die Kirschen-, Kastanien- und Trauben-Erntezeit kennen.

Die Welt sollte wissen, wie man Land mit Familie und Geschichte verbindet, wie es die Portugiesen tun. Die Geschichte des Bauernhofs des Großvaters, die Ursprünge der Familie in Trás-os-Montes, die typischen Rezepte des Dorfes, in dem die Großmutter geboren wurde.

Die Welt sollte ein Gleichgewicht zwischen der Starrheit und Zuneigung der Portugiesen finden. Brasilianische Sympathie und Ausstrahlung nützen nichts, wenn sie uns daran hindern, mit der Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit zu handeln, die bestimmte Themen erfordern.

Jedes Land der Welt sollte ein Datum wie den 25. April (Nelkenrevolution –  Militärputsch in Portugal am 25. April 1974 gegen die autoritäre Diktatur) zum Feiern haben. Wenn Brasilien ein Datum festgelegt hätte, um das Ende der Diktatur zu feiern, hätten wir vielleicht nicht mit solchem ​​Schmerz die Zerbrechlichkeit unserer Demokratie beobachtet.

Die Welt sollte lernen, bescheiden zu sein wie die Portugiesen – obwohl die Portugiesen stolzer auf ihr Land sein sollten, als sie es normalerweise sind.

Die Welt sollte wissen, wie man nach innen und nach außen schaut, so wie es Portugal tut. Portugal lebt nicht in sich selbst zentriert wie Frankreich oder die Vereinigten Staaten. Portugal ist ein viel ausgeglicheneres Land als der Durchschnitt und viel größer als es aussieht. Ich denke, die Welt wäre ein besserer Ort, wenn sie ein bisschen mehr wie Portugal wäre.“
Ruth Manus

Auch wir haben unsere Zeit in Portugal sehr genossen und teilen mit Euch in der heutigen Genusspost einige neue Entdeckungen und wünschen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
Martina & Joachim Buchholz

Neu und wieder entdeckt …

Zwei coole Weinbars:
Figuera da Foz – „Winebar by Cristal“
Diese Weinbar haben wir vor einigen Jahren besucht und nun wieder – perfekt für einen sympathischen Weinabend mit großem oder kleinem Essen.

Faro – „epicur Weinboutique & Food“
2018 von zwei coolen Jungs eröffnet. Alle großen Weinregionen des Landes sind vertreten.

Restaurants:
Figuera da Foz – „Maregrafo“ – gute Küche, sehr sympahtisch, gute Weinauswahl.

Guia (Algarve) – O Teodosio Rei dos Frangos – riesengroß, nicht schön, aber ein super leckeres Piri-Piri-Hähnchen.

Hier noch zwei Restaurant-Adressen in Porto, die uns empfohlen wurden, haben wir leider nicht mehr geschafft zu besuchen, aber auf jeden Fall beim nächsten Mal.

Mistu >>>

Semea >>>

 

Portugal-Weinreisen im Juni

Auf unseren beiden Weinreisen im Juni haben wir noch freie Plätze.

Algarve/Alentejo – 4 freie Zimmer
Porto/Douro – 5 freie Zimmer

Vielleicht habt Ihr Lust & Zeit uns zu begleiten – wir würden uns freuen.

Reiseinfos Algarve/Alentejo

Reiseinfos Porto/Douro

 

Und für alle, die auf unserer Weinreise nicht dabei sein konnten, haben wir ein Weinpaket mit 6 Flaschen zusammengestellt.

Weißer Port extra dry Grahams – für den genialen Sommerdrink „Portonic“ – 1/3 Port weiß, 2/3 Tonic, Eiswürfel und Zitronenscheibe dazu – herrlich erfrischend und leicht (€ 15)

2021 Casa do Valle rosé Vinho Verde – Casa do Valle/Minho
erfrischend, spritzig mit intensiver Frucht und leichter Perlage (€ 8)

2020 Crasto Rosé – Quinta do Crasto/Douro
Aromatische Frische, elegant und ausgewogen (€ 12)

2020 Crasto branco – Quinta do Crasto/Douro
Geht immer – mineralisch, schmelzig mit feiner Frucht (€ 12)

2018 Imprevisto tinto – Convento Paraiso/Algarve
volllmundig, reife Früchte, weiche Tannine (€ 9)

2020 Monte Peceguina branco – Herdade da Malhadinha Nova/Alentejo
frische Aromen von tropischen Früchten – lebendig und weich (€ 16)

Das Paket mit 1 Portwein und 5 Weinen
gibts zum Sonderpreis von € 65 inkl. Versand.
Zu bestellen per Mail >>>

Zitat der Woche

„O bom vinho alegra o coração do homem – „Guter Wein erfreut des Menschen Herz““
Portugiesisches Sprichwort

 

 

City and more
Individuelle Lebensart
Martina & Joachim Buchholz
Am Markbach 13
76547 Sinzheim
Tel: 07221/992899 | Fax: 07221/992888
info@cityandmore.de | www.cityandmore.de

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar