PresseTicker

ZERMATT UNPLUGGED 2019 – Rückblick auf fünf magische Festivaltage

Passenger schreibt: «We get to visit some beautiful places and ZERMATT I have to say you were up there with the best of them. The last few days were so relaxing and the concert was just sensational. I felt honoured to be playing in such an incredible setting and to such an attentive audience – you guys were perfect.»
James Bay schreibt: «One of my favourite shows ever!»
Und zusammen schrieben wir Geschichten, an die wir uns später gern erinnern.

Blickt mit uns im Schnelldurchlauf zurück auf fünf magische Festivaltage:
Passenger, für den die Entscheidung ans Festival zu kommen ein „no brainer – definitely yes“ war, begeisterte mit beeindruckender Bühnenpräsenz und seiner unverwechselbaren Stimme. Die Schweizer Sängerin Sophie Hunger zog uns mit Songs in Dialekt und drei Sprachen in den Bann. Während sich Singer-Songwriter Charlie Cunningham an der frischen Alpenluft erfreute und Tom Odell vor seinem Auftritt im The Alex noch die Pisten unsicher machte, wurde zu Francis Cabrels Konzert im Zelt 90 Minuten lang geklatscht.

Am Donnerstag vergnügten sich Alex Clare & Band auf der Sunnegga, bevor die 80er-Jahre-Ikone Boy George & Culture Club im Zelt eine legendäre Show abgab. Zum Konzert perfekt gestylt, bewies der Sänger, dass er es immer noch kann – nahbar und ohne jegliche Berührungsängste. Intensive Momente und Gänsehaut Faktor gab es bei den Shows von Jacob Banks im The Alex und Hugo Barriol – unplugged music at its best. Pop Poet Johannes Oerding holte als Überraschung noch seinen Freund und Kollegen Milow mit auf die Bühne, der am Freitag seine Show hatte. Dabei überraschte Milow mit seinem perfekten Deutsch.

 

 

Boy George in der Location „The Alex“

auf dem Zermatt Unplugged 2019

Fotograf © Florian Aeby

 

Restlos ausverkauft waren die Konzerte von Tom Rosenthal im intimen Setting auf 2288 m ü. M. sowie die Shows des Folk Artisten James Bay, der während seines Konzerts minutenlange Standing Ovations erhielt. Michael Kiwanuka brachte den Soul nach Zermatt, während Rapper Samy Deluxe mit Punchlines und Zungenbrecher der Königsklasse für ein Konzert für die Ewigkeit sorgte. Bereits seit letztem Jahr sehnlichst vom Publikum erwartet, sang sich Jessie J mit ihrer Powerstimme in die Herzen der Zuschauer und gab das krönende Abschlusskonzert auf der Zeltbühne. Einen Tag zuvor stattete sie spontan und mit Jetleg dem Ronnie Scott’s Club einen Besuch ab und jammte ungeschminkt und im Alltagsoutfit neben Boy George mit den All Stars.

THROWBACK? Wir haben für dich die schönsten Momente hier festgehalten:
WEBSITE | FACEBOOK | TWITTER | INSTAGRAM | YOUTUBE

…………………………………………………………………………………………………………………………………………

THANK YOU & SEE YOU NEXT YEAR

Von Herzen möchten wir uns bei unseren Partnern und Sponsoren, zahlreichen freiwilligen Helfern, unseren Künstlern und bei euch bedanken – ohne eure Begeisterung, euer Mitfiebern, eure gute Laune und eure Liebe für die Musik, wäre das Festival nicht Zermatt Unplugged.

… und jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Festivalausgabe:
SAVE THE DATE | 14. – 18. APRIL 2020

…………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ab heute kann bereits das Hotel & Unplugged Pass Package für 2020 erworben werden – und dazu gleich das 48h Vorkaufsrecht auf die Konzerttickets.

Worauf also noch warten?

PACKAGE SICHERN

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar