PresseTicker

Wer bezahlt meine Mietschulden?

1424952326-DELPHIN+CONSULTING

Mit Mietschulden ist nicht zu spaßen, denn schnell kann der Vermieter kündigen. Dann kommen auf Sie ja noch mehr Kosten zu, für den Umzug, neue Kaution, Makler, Renovierung etc.

Zunächst sollten mit dem Vermieter reden. Stellen Sie ihm Ihre Situation dar, vielleicht ist er bereit die Mietschulden zu stunden oder Sie können den Rückstand in kleinen Raten abzahlen. Auf jeden Fall sollten Sie das schriftlich bestätigt bekommen.

Wenn das nicht zu Erfolg führt können Sie noch probieren auf dem Sozialamt vorbei zu schauen.

Hier schildern Sie Ihre Lage so dramatisch, wie möglich und weisen auf die bevorstehende Kündigung hin. Das Sie einen Rechtsanspruch auf Unterstüzung haben, hätte die Kommune erhebliche Kosten zu tragen, wenn Sie ihnen eine neue Wohnung besorgen müsste. Deshalb sind die Sozialämter oftmals bereit, aber nur bei einer erstmaligen Notlage, die Mietschulden und ggf. auch die Nebenkosten für ein bis drei Monate zu übernehmen.

Unter dem Strich ist das für die Kommune kostengünstiger, als ein Umzug. Zurückzahlen müssen Sie das nicht, wenn Ihre Einkommenssituation entsprechend schlecht aussieht. Wenn Sie das besser aufgestellt sind, bekommen Sie die Unterstützung als Darlehen, das Sie mit kleinen Raten zurückzahlen können. Es lohnt sich auf jeden Fall zu fragen, scheuen Sie sich nicht. Besonders gute Chancen haben Familien mit Kindern.

Sie können zudem überprüfen lassen, ob Sie einen Anspruch auf Wohngeld haben.

Wenn Sie damit auch noch nicht aus Ihrem finanziellem Schlamassel heraus sind, dann müssen Sie weiter an Ihrer Strategie arbeiten.

Sie können das auch bei uns im Seminar an einem Wochenende voll konzentriert tun und ein Fachmann ist auch noch dabei, den Sie fragen können.

Melden Sie sich zum Seminar Finanzmanagement in Hirschaid an. Dank staatlicher und privater Fördermittel kostet Sie die Teilnahme nur 50 € aus dem eigenen Geldbeutel zzgl. Kosten über eine Übernachtung und Verpflegung.

 

http://delphin-consulting.jimdo.com/seminare/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.