PresseTicker

Tore für Charity: Jedes Tor zählt

Tore für Charity: Sport VereinT der Caritas Stuttgart

Spendenaktion beim Porsche Fußball Cup

Wenn die Nachwuchskicker der Porsche-Partnervereine am ersten September-Wochenende im ADM-Sportpark der Stuttgarter Kickers Tore schießen, geht es um mehr als den Titel beim Porsche Fußball Cup: Für jedes Tor spendet der Sportwagenhersteller 500 Euro für den guten Zweck.

Seit einigen Jahren unterstützt Porsche mit der Aktion „Asse für Charity“ im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix wohltätige und gemeinnützige Organisationen. Nun weitet das Unternehmen sein traditionelles Engagement mit „Tore für Charity“ auf den Porsche Fußball Cup aus. So fließen für jedes erzielte Tor 500 Euro als Spende an zwei Stuttgarter Sport- und Bewegungsprojekte für Kinder und Jugendliche.

„Soziales Engagement ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Auch im Sport engagieren wir uns nachhaltig. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit dem Porsche Fußball Cup einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten können. In diesem Sinne drücke ich die Daumen für spannende Spiele und möglichst viele Tore“, sagt Sebastian Rudolph, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG.

Folgende Projekte dürfen sich über die Spendenerlöse freuen: „Sport VereinT“ der Caritas Stuttgart und „GESund & GEStärkt“ der Initiative Gemeinschaftserlebnis Sport.

„Sport VereinT“
Das Projekt „Sport VereinT“ ist Teil des TREFFPUNKT der Caritas Stuttgart, einer Bildungs- und Begegnungsstätte mit vielfältigen Freizeitangeboten für Menschen mit Behinderung. Im Fokus von „Sport VereinT“ stehen inklusive Sportangebote und -Mannschaften, in denen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen trainieren.

„GESund & GEStärkt“
Das Programm Gemeinschaftserlebnis Sport wendet sich mit dem Projekt „GESund & GEStärkt“ speziell an Kinder und Jugendliche, die es aus unterschiedlichen Gründen bereits vor der Pandemie nicht einfach hatten und nach dem Lockdown nun noch mehr zu kämpfen haben. Gemeinschaftserlebnisse sollen ihnen beim Weg aus der Isolation helfen. Neben den gesundheitlichen Aspekten durch Sport und Bewegung fördert das Projekt vor allem auch die sozial-emotionale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Über den Porsche Fußball Cup
Am 4. und 5. September 2021 treten die U15-Teams der Partnervereine der Porsche Jugendförderung „Turbo für Talente“ Stuttgarter Kickers, Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig, SG Sonnenhof Großaspach und Neuzugang FC Erzgebirge Aue beim Porsche Fußball Cup erstmals gegeneinander an. Die Stuttgarter Kickers tragen das Turnier im ADM-Sportpark in Stuttgart aus.

Turbo für Talente – die Porsche Jugendförderung
Unter dem Motto „Turbo für Talente“ engagiert sich Porsche deutschlandweit für den Nachwuchs in verschiedenen Sportarten. Im Fußball bestehen Partnerschaften mit RB Leipzig, den Stuttgarter Kickers, der SG Sonnenhof Großaspach, Borussia Mönchengladbach und FC Erzgebirge Aue. Im Bereich Eishockey tritt Porsche als Nachwuchsförderer der Bietigheim Steelers auf. Im Basketball ist Porsche Namensgeber der Ludwigsburger Porsche Basketball-Akademie (BBA) – der Kaderschmiede der MHP Riesen. Bei den Engagements geht es nicht nur um die Unterstützung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung im Sport, sondern auch um die soziale und persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Prominenter Pate des Förderprogramms ist Fußballweltmeister Sami Khedira. Informationen zur breit gefächerten Jugendförderung von Porsche finden sich unter www.turbofuertalente.de.

Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

 

www.porsche.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.