PresseTicker

Top Unternehmen präsentieren sich bei 9. jobmesse münchen

1482143633-jobmesse+m_C3_BCnchen_Foto+Barlag+_281_29

Recruiting-Event am 21./22. Januar im MOC schafft Plattform für neue Kontakte

In der bayerischen Landeshauptstadt wird am 21./22. Januar erneut zahlreichen Arbeitgebern und Bildungsinstituten die Möglichkeit geboten, sich zu präsentieren und die besten Köpfe für sich zu gewinnen. Zum mittlerweile neunten Mal findet dann im MOC Veranstaltungscenter die jobmesse münchen statt – mehr als 100 Aussteller unterschiedlicher Branchen sind dabei. Für sie stellt das Recruiting-Event eine optimale Plattform dar, um qualifizierte Fachkräfte und engagierten Nachwuchs persönlich kennenzulernen, für die eigenen Karriereangebote zu begeistern oder auch direkt Einstellungen vorzunehmen. Das Format besticht durch seine Vielfalt, denn Besucher sämtlicher Altersstufen und Fachrichtungen werden mit diesem Veranstaltungskonzept angesprochen.

Wirkungsvolle Chance für Employer Branding

Absolventen und Auszubildende, Young Professionals und Berufsprofis, Weiterbildungsinteressierte sowie ebenfalls Bewerber der Generation 50plus: Sie alle kommen bei der jobmesse münchen zusammen, um Kontakte „face-to-face“ zu zahlreichen Unternehmen zu knüpfen. Eine wertvolle Chance für alle Aussteller also, sich bestens darzustellen, durch interessante Karriereperspektiven und einen engagierten Auftritt auf sich aufmerksam zu machen und qualifizierte Talente für sich zu gewinnen. „Employer Branding ist heutzutage im Recruiting enorm wichtig, denn der Markt hat sich gewandelt. Egal, ob regionales Traditionsunternehmen oder international erfolgreicher Global Player: Jeder muss sich engagieren und durch Aktionen die Bewerber für sich begeistern. Nur so erlangt man im Wettbewerb die nötige Aufmerksamkeit“, betont Projektleiterin Stephanie Wirth. „Mit einer Veranstaltung wie der jobmesse münchen bietet sich Unternehmen nicht nur die wertvolle Gelegenheit, sich als zukunftsfähig und attraktiv einer breiten Masse zu präsentieren, sondern darüber hinaus innerhalb kurzer Zeit zahlreiche potenzielle Bewerber kennenzulernen.“

Vielfalt an attraktiven Ausstellern

Die Aussteller der jobmesse münchen ist groß und präsentiert eine Vielzahl an Branchen. So haben sich u.a. ALDI, die Aristo Gruppe, Bilfinger, Brunata, Rossmann, EDEKA, Fielmann, der Flughafen München, Kühne + Nagel, Leonardo Hotels, NORDSEE, die Stadtwerke München, Rebound Electronics, PANDORA, ThyssenKrupp Aufzüge sowie die Landeshauptstadt und der Landkreis München für eine Teilnahme an der Recruiting-Veranstaltung entschieden. Auch viele Bildungsinstitute präsentierten ihre Möglichkeiten für Ausbildung, Studium und Weiterbildung. . Unternehmen speziell aus den Branchen „Pflege, Gesundheit und Soziales“, wie z.B. die Schön Klinik oder das Benedictus Kranenhaus Tutzing, präsentieren sich auf einem separaten Areal. Um den Messegästen weitere Highlights zu bieten, rundet ein Rahmenprogramm das Wochenende ab. So können alle Besucher kostenfrei ihre Bewerbungsunterlagen von Experten prüfen und sich für das perfekte Bewerbungsfoto in Szene setzen lassen. Diverse Fachvorträge zu Karrierethemen, u.a. von Daniel Hoch, die Rechtsberatung „Frag den Anwalt“ vom AUB e.V., sowie das Besucher-Voting zum „Stand der Messe“ gehören ebenfalls zu den begleitenden Angeboten.

quality by barlagmessen

Unternehmen, Bildungsinstitute und motivierte Messegäste in einem ansprechenden Rahmen zusammenzubringen – das war und ist der Grundgedanke der 2004 in Osnabrück gestarteten jobmesse deutschland tour. Mit dem zielgruppenübergreifenden Konzept „für alle Generationen und alle Qualifikationen“ ist die BARLAG werbe- & messeagentur GmbH bundesweit einzigartig. Allein im letzten Jahr verzeichnete die Tour über 160.000 Besucher.

Die jobmesse münchen findet am 21./22. Januar 2017 im MOC Veranstaltungscenter jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr statt. Informationen für interessierte Aussteller bietet die BARLAG werbe- & messeagentur GmbH unter 0541-440450 oder online auf www.jobmessen.de/muenchen.    

http://www.barlagmessen.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.