PresseTicker

Scheuerfeld gewinnt Faurecia-Cup 2016

1467105593-160628_faurecia_cup_sieger

Gemeinsames Fußballturnier der Standort-Teams des Zulieferers in Augsburg

Passend zum Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft trug auch der Automobilzulieferer Faurecia sein jährliches Fußballturnier, den Faurecia-Cup, aus. Am vergangenen Samstag konnte sich die Mannschaft aus Scheuerfeld erneut den Pokal von Faurecia in einem spannenden Finale gegen den Gastgeber Augsburg sichern. Das Team um Kapitän Yueksel Oeztuerk setzte sich vor rund 500 begeisterten Zuschauern durch. Den dritten Platz konnte das Team aus Peine für sich entscheiden.

„Wir sind richtig stolz! Zum zweiten Mal in Folge konnten wir den Faurecia-Cup gewinnen. Es ist immer eine besondere Freude, mit den Kollegen aus den anderen Faurecia Werken zusammenzukommen. Wir können es kaum erwarten, wieder in Scheuerfeld zu sein und dort unsere Trophäe zu präsentieren“, freut sich Kapitän Yueksel Oeztuerk. Andreas Marti, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Faurecia Automotive GmbH, ergänzt: „Beim Faurecia-Cup kommen Mitarbeiter aller Standorte Deutschlands zusammen. Mit der Veranstaltung fördern wir unsere Leitidee ‚Being Faurecia‘, die auch für Zusammenhalt, Engagement, Fairness und Teamgeist steht. Wir freuen uns, dass der Faurecia-Cup in jedem Jahr so viel Anklang findet!“

Der Faurecia-Cup setzt auch in diesem Jahr seine Erfolgsgeschichte fort: 28 Mannschaften der verschiedenen Faurecia Standorte liefen auf, um sich im Augsburger Rosenaustadion spannende Partien zu liefern. Doch nicht nur der Fußball stand im Mittelpunkt: Für die Zuschauer, darunter auch die Familien und Freunde der Spieler, wurde ein buntes Rahmenprogramm geboten. Natürlich durften leckere Speisen vom Grill und kühle Getränke nicht fehlen. Am Ende der Veranstaltung gab es eine Siegerehrung, bei der die Top-Mannschaften gekürt wurden.
 

www.faurecia.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.