PresseTicker

„Rubine und Smaragde sind das neue Gold“

TheNaturalGem

Investment Trend: Immer mehr Frauen im Edelstein-Fieber

Immer mehr Frauen sind im Edelstein-Fieber, hat eine neue Studie ergeben. „Rubine, Smaragde, Saphire und Turmaline sind das neue Gold“, sagt der Wiener Gemmologe Dr. Thomas Schröck vom e-commerce Portal www.thenaturalgem.com. „Entweder bekommen Frauen diese Steine von Ihrem Liebsten/ Ihrer Liebsten geschenkt, oder sie kaufen selbst. “Edelstein Experte Schröck: „Edelsteine streicheln unsere Seele. Weil sie wohl eines der ältesten Kulturgüter der Erde darstellen – Selten, hart, funkelnd, schön im Auge der Betrachterin und des Betrachters: da werden Frauen-und Männerherzen schwach. Außerdem: es gibt nichts, das so alt ist: „junge“ Edelsteine sind 10 Mio. Jahre alt, die „ältesten“ 4,25 Mrd. Jahre.„

Frauen kaufen mit den Augen

“Im Trend, so Schröck, seien vor allem für Einsteigerinnen kleine Steine: „Derzeit sind kleine hochqualitative Edelsteine gefragt–weil sie besser sind als große mit mittelmäßiger Qualität. Außerdem soll der Edelstein subjektiv gefallen. Frauen kaufen mit den Augen, egal ob Privatperson oder Händler; lebendige, schöne Edelsteine verkaufen sich dann auch wieder besser.

“Das sind die Top-Empfehlungen von Dr. Thomas Schröck beim Kauf von Edelsteinen:

  • Es gibt bei Edelsteinen keine Schnäppchen – sehr wohl gibt es aber angemessene Preise. Hüten sie sich vor Billigangeboten im Urlaub!
  • Kaufen Sie nur Steine die „leben“. Der Stein sollte funkeln – er soll Freude bereiten.
  • Nur solche Steine, die Ihnen auch selbst gefallen, sollen in Betracht gezogen werden.
  • Edelsteine speichern Wert auf kleinsten Raum, brauchen keine speziellen Lagerbedingungen und keine zusätzliche Aufmerksamkeit.
  • Edelsteine können frei und leicht transportiert werden.
  • Achten Sie beim Kauf eines Edelsteins auf das dazugehörige Zertifikat. Dies sollte von einem unabhängigen gemmologischen Labor stammen.
  • Bewahren Sie Edelsteine und Zertifikate getrennt voneinander auf.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.