PresseTicker

REVOLUTION IN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE: NAHRUNG AUS DEM 3D-DRUCKER

 

3D-Druck mit Metallen und Kunststoffen ist heute alltäglich. Doch 3D-Druck in der Lebensmittelindustrie war bisher eher Science-Fiction. Das könnte sich nun ändern. Das innovative litauische Unternehmen Super Garden hat einen 3D-Druck-Prototypen entwickelt, der gefriergetrocknete Lebensmittel wie Gemüse, verschiedene Fleischsorten oder sogar Desserts nach Belieben drucken kann.

Der bisherige Geschäftserfolg von Super Garden hat seinen Ansatzpunkt in der Gefriertrocknung. Dabei bleiben bis zu 98 % der Nährstoffe im dehydrierten Produkt erhalten, während die ursprüngliche Form des Produkts beibehalten wird. Diese Methode wurde von der NASA übernommen, um Astronauten mit nahrhaften und leicht zu verzehrenden Mahlzeiten zu versorgen. Lyofilisation kann nicht nur zum Gefriertrocknen von pflanzlichen Lebensmitteln, sondern auch von tierischen Lebensmitteln wie Käse oder anderen Milchprodukten, Geflügel und anderem Fleisch verwendet werden. Laut Laura Kaziukonienė, Geschäftsführerin von Super Garden, die eine breite Palette an gefriergetrockneten Produkten anbietet, ist die Herstellung von gefriergetrockneten Produkten auf Tierbasis weltweit noch eine Ausnahme. Sie sieht darin einen vielversprechenden Nischenmarkt.

Mit einem 3D-Drucker gefriergetrocknete Pulver zu Nahrungswürfeln kombinieren

Eine revolutionäre Innovation von Super Garden ist nun der Lebensmittel-3D-Drucker. Das Unternehmen arbeitet mit litauischen Wissenschaftlern zusammen, die diese innovative Lösung für die Lebensmittelindustrie als erste vollständig entwickelt haben. Wie soll der 3D-Drucker funktionieren? „Stellen Sie sich vor, Sie wählen Ihr Mittagessen aus: Rindfleisch, Rote Bete und Brokkoli. Dann drücken Sie einen Knopf und der 3D-Drucker druckt sofort die ausgewählten Lebensmittelwürfel“, sagt Laura Kaziukonienė.

Sie fügt hinzu: „Dies ist eine globale Innovation. Durch die spezielle Technologie, die von Super Garden entwickelt und patentiert wurde, ist es möglich, verschiedene gefriergetrocknete Pulver in einem Würfel zu kombinieren. Die Menschen werden in der Lage sein, aus verschiedenen Produkten zu wählen und maßgeschneiderte Rezepte zu erstellen, da die Würfel sofort bedruckt werden können. Ein Prototyp der Maschine, ähnlich einer Büro-Kaffeemaschine, geht jetzt in die finale Testphase. Wir planen, im Oktober die endgültige Version zu haben, und dann können die Geräte auf den Markt gebracht werden.“

International vertreten – jetzt mit Ziel Deutschland

Die gefriergetrockneten Produkte von Super Garden sind bereits in Großbritannien, Italien, Spanien, der Schweiz und Frankreich erhältlich. Sie haben eine wachsende Nachfrage auf dem irischen Markt, in Japan, den USA und anderen Märkten. Super Garden hat eine Kooperation mit der Firma Foodist in Deutschland begonnen. Die gefriergetrockneten Karotten von Super Garden sind Teil einer Abo-Box von Foodist zum Backen von Kuchen. Jetzt will Super Garden in Deutschland noch bekannter werden. „Dieser Markt mag Bio-Produkte, die auch anders sind. Deshalb könnte unser gefriergetrocknetes Gemüse und unsere Gewürze eine interessante Wahl für die Deutschen sein“, sagt Geschäftsführerin Laura Kaziukonienė. Super Garden hat bereits einen Amazon-Account in Deutschland und macht den Großteil seines Umsatzes über E-Commerce. Derzeit ist das Unternehmen auf der Suche nach einem eigenen Vertreter in Deutschland. Außerdem plant Super Garden, sich, seine Produkte und den 3D-Drucker im Herbst auf Messen wie der ISM Köln und der ANUGA zu präsentieren.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar