PresseTicker

REACH – Chemikalienverordnung

Die REACH Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 bündelt das Chemikalienrecht EU weit. Das komplexe Regelwerk mit vielfältigen Anforderungen macht es vielen Unternehmen schwer, die Gesetzesanforderungen zu verstehen und organisatorisch umzusetzen. Bei Nichteinhaltung erhöhen sich die wirtschaftlichen Risiken, nicht zuletzt durch die behördliche Marktüberwachung und eine erhöhte Aufmerksamkeit der Wettbewerber. Ein tiefergehendes Verständnis über theoretische Inhalte sowie das Wissen über praktische Ansätze zur Erfüllung der Gesetzesvorgaben ist daher nötig. Im Seminar REACH – Chemikalienverordnung lernen die Teilnehmer, die für sie relevanten Anforderungen zu identifizieren und praxisgerecht zu erfüllen. Darüber hinaus geben die Referenten einen Ausblick auf REACH-ähnliche Regularien weltweit.

Seminarinhalte

  • Rollenspezifische Anforderungen der REACH Verordnung
  • Konkrete Anforderungen für Ihr Unternehmen
  • Betroffene Unternehmensbereiche und Prozesse
  • Möglichkeiten der Analyse, inwieweit Ihr Unternehmen die Anforderungen bereits erfüllt
  • Risiken für Ihr Unternehmen
  • Argumente für die Priorisierung des Themas im Unternehmen
  • Systematische und pragmatische Erfüllung der Anforderungen
  • REACH-ähnliche Gesetzgebung weltweit
  • Individuelle Fragen der Teilnehmer

Qualifikationsziele

Die Teilnehmer kennen sowohl die generellen Anforderungen der REACH-Verordnung als auch relevante Feinheiten. Die grundlegende Vorgehensweise zu einer praxisgerechten Umsetzung ist ihnen bekannt. Sie sind in der Lage, wichtige Inhalte der REACH Verordnung für ihr Unternehmen zu bestimmen und einen spezifischen Fahrplan zur Umsetzung zu entwickeln.

Zielgruppe

Fach und Führungskräfte, die mit der Umsetzung von REACH im Unternehmen betraut sind

Weitere Informationen

>> Website zum Seminar

>> Seminarprogramm als PDF

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.