PresseTicker

Montageoptimierung: In 13 Schritten zur Fließmontage

Steigende Variantenvielfalt, Stückzahlschwankungen und kürzere Produktlebenszyklen erfordern Montagesysteme, die nicht nur den Zielen einer schlanken Produktion gerecht werden. Sie müssen sich auch schnell und aufwandsarm planen, umsetzen und anpassen lassen. Wie kann die Montage gestaltet werden, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden? Wie lassen sich Verschwendungen vermeiden? Wie lassen sich Montage und Logistik effizient und transparent gestalten? Die Antworten liefert das Seminar Montageoptimierung. Die Umsetzung der Lerninhalte anhand einer Beispielmontage erleichtert den Teilnehmern den Transfer in das eigene Unternehmen.

Seminarinhalte

  • Erkennen und Beseitigen von Verschwendungen in der Montage
  • Optimierung mit dem Operator Balance Chart
  • Taktung und Layoutoptimierung der Montagezelle
  • Einführung einer Fließfertigung
  • Methoden und Werkzeuge zur Gestaltung und Optimierung der Montage
  • Umsetzung der Lerninhalte anhand einer Beispielmontage

Qualifikationsziele

Die Kombination aus Theorie und Praxis bereitet die Teilnehmer optimal darauf vor, die dargestellten Methoden erfolgreich im eigenen Unternehmen einzusetzen.

Sie können nach dem Seminar

  • eine Fließmontage und die dazugehörige Logistik effizient und flexibel gestalten,
  • Wertschöpfung erkennen und Verschwendung vermeiden,
  • Methoden zur schnellen Optimierung der Montage und Logistik anwenden,
  • Arbeitsplätze ergonomisch gestalten und
  • die Kapazität des Montagesystems an den Kundenbedarf anpassen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Produktion und Logistik

Weitere Informationen

>> Website zum Seminar

>> Seminarprogramm als PDF

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.