PresseTicker

Microsofts HoloLens: Wird Brille tragen jetzt ganz cool?

HoloLens

Bei seiner Entwicklerkonferenz Build im vergangenen Jahr gab Microsoft bereits die ersten Details seines derzeit wohl spannendsten Projekts preis. Jetzt können Interessierte die HoloLens vorbestellen – jedoch nur eingeschränkt. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht.

Augmented Reality vs. Augmented Virtuality

Die Internet- und Technikriesen wie Samsung, Apple oder Microsoft arbeiten mit Hochdruck an ihren Datenbrillen – und nutzen dabei unterschiedliche Prinzipien. Während Mark Zuckerburg in Zusammenarbeit mit Oculus und Samsung an der Gear VR arbeitet, und dabei am Prinzip der virtuellen Realität (VR) festhält, sieht Microsoft in seinem Augmented Reality-Projekt HoloLens die wohl besseren Zukunftschancen.

Doch was ist der Unterschied zwischen VR und AR? Mit der virtuellen Realität (VR) taucht der Nutzer komplett in eine neue, virtuelle Welt ein. Die erweiterte Realität (AR) hingegen begnügt sich mit Zusatzinformationen. Im Klartext heißt das: Der Träger der HoloLens kann sich weiterhin in seiner Welt frei bewegen, bekommt dabei aber Informationen zu Objekten in seiner Umgebung angezeigt oder kann mit anderen Menschen interagieren.

Was kann die HoloLens?

64 Gigabyte Speicher und 2 Gigabyte RAM sind in der Datenbrille verbaut. Ins Internet geht es über das WLAN. Kameras und Mikrofone sind ebenfalls vorhanden. Bereits soll es mehrere hundert Apps geben, die von der Brille genutzt werden können. Über Gesten und Sprachnotizen wird die HoloLens gesteuert – drei Stunden soll der Akku bei Nutzung laut dem Hersteller durchhalten.

3000 Dollar kostet die Hightech-Brille, umgerechnet ungefähr 2750 Euro – nicht gerade ein Schnäppchen. Ausgeliefert wird die Brille zunächst nur an Entwickler aus den USA oder Kanada, die weitere Apps zur Brille entwickeln sollen.

Auch Apple plant Datenbrille

Schenkt man der „Financial Times“ glauben, so tüftelt auch der Smartphone-Riese aus Kalifornien an einer Virtual-Reality-Brille – und würde mit seinem Produkt den Wettbewerb weiter anfeuern. Es bleibt also spannend!

 

Alle weiteren Informationen speziell zur HoloLens finden Sie hier.

 

Beitragsbilder: Microsoft

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar