PresseTicker

LEIPOLD-GRUPPE REALISIERT FINANZIERUNG ÜBER DIGITALE KREDITPLATTFORM

Die Leipold-Gruppe mit Stammsitz in Wolfach setzt bei der Unternehmensentwicklung auf ein alternatives Finanzierungsmodell. Über die digitale Kreditplattform der creditshelf AG konnten sowohl eine saisonbedingte Zwischenfinanzierung als auch eine Wachstumsfinanzierung realisiert werden.

Die Carl Leipold GmbH, eine der ältesten industriellen Drehereien Deutschlands, öffnet sich neuen
Finanzierungsansätzen. Zu Beginn des Jahres ging das baden-württembergische Unternehmen eine Partnerschaft mit dem Frankfurter Fintech creditshelf AG ein. „Wir wollten in Sachen Finanzierung mit der Zeit gehen und haben nach flexiblen Möglichkeiten gesucht, die zu unseren Geschäftsprozessen passen“, sagt Pascal Schiefer, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „In unserer Branche kommt es beispielsweise durch Ruhezeiten und Betriebsurlaube der Kunden immer wieder zu jahreszeitlichen Schwankungen. Frühere Verhandlungen mit der Bank hierzu brachten
jedoch keine Lösung,“ so Schiefer weiter.

Beim Mittelstandsforum Baden-Württemberg, einem Forum für Unternehmensfinanzierung und Innovation, stieß die Firma Leipold schließlich auf creditshelf. Damit kam Bewegung in den Prozess: Eine Anfrage beim Frankfurter Fintech, die Rückmeldung einen Tag später, Einreichen der erforderlichen Listen durch Leipold und schließlich der Besuch des creditshelf-Kundenbetreuers beim Unternehmen im Schwarzwald. „Leipold ist ein Name in der Region, der die Wirtschaft seit Jahrzehnten prägt. In dem Familienunternehmen arbeiten mehrere Generationen Hand in Hand – das hat mich beeindruckt. Andererseits war ich aber auch angetan von der Energie und dem frischen Blick, mit denen man hier an aktuelle Herausforderungen herantritt“, sagt Carolin Offergeld, Firmenkundenbetreuerin für Baden-
Württemberg.

Das persönliche Gespräch vor Ort sorgte für einen fundierten Austausch und brachte den Finanzierungsprozess schnell in Gang. Dieses One-Face-to-the-Customer-Prinzip ist für Leipold-Geschäftsführer Schiefer ein wichtiger Vorzug des Fintechs: „Die Kommunikation mit creditshelf war modern, locker und trotzdem immer verbindlich. Durch die starke Digitalisierung mussten wir außerdem kein einziges Formular ausfüllen, alles ging schnell voran und unser Ansprechpartner konnte sich auf das konzentrieren, was wichtig ist: verstehen, wie unser Unternehmen tickt und wie das Geschäftsmodell funktioniert“, betont Schiefer.

Zweimal vermittelte creditshelf mittlerweile Finanzierungen im siebenstelligen Bereich an Leipold. Nach dem ersten Saisonkredit, der bereits zurückgezahlt wurde, folgte eine Wachstumsfinanzierung mit mittelfristiger Laufzeit. Von der ersten Anfrage über die Risikoprüfung bis zur letztlichen Auszahlung dauerte der Prozess dabei nie länger als vier Wochen. Das lag laut Dr. Daniel Bartsch, COO von creditshelf, auch an der soliden Zuarbeit durch das Unternehmen: „Leipold hat uns stets ein gutes Reporting geliefert. Durch die transparenten Quartalsberichte konnten wir die Entwicklung des Unternehmens gut nachvollziehen und hatten ein plastisches Bild der momentanen Situation. Dadurch konnten wir schnell Vertrauen aufbauen und die entsprechenden Kredite vermitteln.“ So ist innerhalb weniger Monate
eine stabile Partnerschaft zwischen Mittelständler und Fintech entstanden.

Für Geschäftsführer Pascal Schiefer ist die Finanzerung über die creditshelf-Plattform eine optimale Alternative zur klassischen Bank, um kurzfristig an wichtiges Kapital zur Weiterentwicklung des Unternehmens zu gelangen. Die Mittel für die Kredite stammen direkt von professionellen institutionellen Investoren, wozu beispielsweise Versicherungen, Investment- und Kapitalgesellschaften, Pensionskassen, internationale Organisationen oder auch Kreditinstitute zählen. Diese können über die Plattform des Frankfurter Fintechs mittels eines Auktionsverfahrens auf die zu vergebenden Kredit-Projekte bieten. Seit Mai diesen Jahres hat creditshelf die Investorenbasis außerdem um den ersten eigenen creditshelf Kreditfonds erweitert. Maßgeblicher Ankerinvestor ist hier der Europäische Investitionsfonds.

EVENT-HINWEIS FÜR DEN VERANSTALTUNGSKALENDER

Lunch and Learn Mannheim: „FREIHEIT FüR UNTERNEHMER: FIRMENKREDITE FüR UNTERNEHMER AB 1 MIO.
JAHRESUMSATZ“
VERANSTALTER: creditshelf AG
DATUM: 17. November 2020
UHRZEIT: 13:00-14:30 Uhr
LOCATION: Restaurant Die Metzgerei, Rheinparkstrasse 4, 68163 Mannheim
Anmeldung über die Website: https://www.creditshelf.com/events

Hier geht es zum digitalen Magazin: https://creditshelfmagazin.creditshelf.com/de/no10-sep-2020/

https://www.creditshelf.com/events

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.