PresseTicker

Kinogenuss mit Handicap

Rainer Sturm, pixelio.de

Rainer Sturm, pixelio.de

Mit einer Tüte Popcorn in der Hand vor einer riesiger Leinwand mit gutem Sound: das ist Kinogenuss pur. Doch nicht jeder kann so empfinden. Denn für Seh- und Hörgeschädigte ist das Kinoerlebnis bisher nur eingeschränkt möglich: es gibt nur wenig Auswahl und lediglich ausgewählte Kinos, die ihr Programm Seh- und Hörgeschädigten anpassen.

Mit den kostenlosen Apps Greta und Starks, die im App Store und auf Google Play erhältlich sind, wurde genau dieses Problem angegangen und gibt auch Personen mit Handicap die Möglichkeit zum problemlosen Filmgenuss. Mit diesen wird das Kinoerlebnis nämlich unabhängig: jederzeit und überall können aus einem großen Angebot die aktuellsten Kinofilme ausgewählt werden. Greta funktioniert dabei mit Audiodeskription, was bedeutet, dass Elemente der Handlung, Gestik und Mimik vertont werden. Starks hingegen richtet sich an Gehörlose, indem es mit Untertiteln arbeitet, die auch Hintergrundgeräusche darstellen.

Der Filmverleih Debese.Film hat somit an diejenigen gedacht, für die das Kinoerlebnis nicht selbstverständlich ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.gretaundstarks.de.

Ähnliche Artikel