PresseTicker

Kennt Ihr Caesar Salad?

Vor über 30 Jahren habe ich in den USA zum ersten Mal einen Caesar Salad gegessen und war hin und weg. Dieser Salat wird mittlerweile ja in vielen Restaurants angeboten, aber so wahnsinnsgeniallecker … habe ich ihn selten gefunden.

Deshalb selber machen! Er geht als Vorspeise, als Beilage, als Hauptgericht, einfach immer. Kann auch noch mit guter Hähnchenbrust aufgetoppt werden, aber ich finde das muss nicht sein. Er ist so frisch, knackig und aromatisch, macht wirklich Freude ihn zu genießen und man kann ihn für eine große Gästeschar vorbereiten.

Hier gehts zum Rezept >>>

Woher kommt eigentlich der Name – Caesar Salad?

Obwohl es vielleicht naheliegend wäre – beide stammen aus derselben Region – hat der Caesar Salad rein gar nichts mit dem römischen Kaiser Julius Cäsar zu tun, sondern ist dem Italiener Cesare Cardini zu verdanken. Dieser wanderte nach dem Ende des Ersten Weltkriegs nach Tijuana, Mexiko, aus. Dort führte er mit seinem Bruder ein Restaurant, das von vielen Amerikanern frequentiert wurde.

Und so kam es, dass am 4. Juli 1924 – am amerikanischen Unabhängigkeitstag – das Lokal hoffnungslos überfüllt war und das Küchenpersonal nicht mehr hinterherkam. Aus Angst, seine Gäste nicht halten zu können, bereitete Cardini vor den Augen aller auf spektakuläre Weise eine ganz neue Salatkreation zu. Mit viel Unterhaltungswert und ganz neuen Dressing-Zutaten schuf er ein Gemisch aus Salatblättern, Parmesan-Käse und Croûtons. Weil er dies so überzeugend tat, glaubten die Zuschauer tatsächlich, dass der Salat ein geheimes Hausrezept war und griffen freudig zu.

Ein guter Weinbegleiter zum Caesar Salad …

… ist ein Chardonnay. Er ist nicht unbedingt unsere Lieblings-Weisswein-Rebsorte, aber diese 3 gefallen uns wirklich sehr gut und deshalb haben wir sie in ein 3er Probierpaket gepackt.

2019 Chardonnay Kalkfels aus der Pfalz von Nico Meyer
Aromen von gelben Früchte, mild und fruchtbetont

2019 Bio-Chardonnay vom Weingut Gorgo vom Gardasee
Notel von Äpfeln, Grapefruit und reifer Ananas, feiner Schmelz

2018 Chardonnay Weingut Pfeffingen aus der Pfalz
Feine Duftnoten von Brioche, Birne und Walnuss gepaart mit harmonisch-trockenem Geschmack

Probierpaket mit 3 Flaschen zum Sonderpreis Euro 28
(versandkostenfrei)
Zu bestellen per Mail >>>

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

 

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar