PresseTicker

Kavitation – was ist das?

Raymond Mertin, pixelio.de

Raymond Mertin, pixelio.de

Der Beautywahn hält in unserer Gesellschaft weiter an. Der eigene Körper muss einem Kunstwerk gleichen, das perfekt und ohne jeden Makel ist. Vor allem den unliebsamen Speckröllchen wird tagtäglich in der ganzen Welt der Kampf angesagt. Mit der Kavitation können diese Fettzellen unter anderem behandelt werden.

Durch niederfrequenten Ultraschall über ein technisches Gerät wird die Epidermis (so genannte Lederhaut oder Bindegewebe) maßgeblich bearbeitet und behandelt. Dadurch verdampfen die Wasseranteile in den Fettzellen und es bilden sich Dampfblasen. Mit der Kondensation des Dampfes fällt der Hohlraum in sich zusammen und die Membran der Fettzellen wird durchlässig gemacht mit dem Ziel, eingespeicherte Fette zu aktivieren. Somit können die gelösten Fette in den Stoffwechselkreislauf gelangen und am Ende aus dem Körper hinaustransportiert werden. Mit der Kavitation und zusätzlich ausreichender Bewegung oder gezielten Übungen kann so das Bindegewebe gestrafft werden, da die freigesetzten Fette als Energiequelle zur Verfügung stehen und verbrannt werden können. Dies beeinflusst wiederum die Gewichtsreduktion und hat somit den doppelten Effekt von Schlankheit und schöner Haut.

Unter www.art-of-beauty.com können Sie einen genaueren Einblick in die Behandlungsmethode „Kavitation“ erhalten oder sich den Equilea FatSplitter kaufen, der für die Kavitation verwendet werden kann.

Ähnliche Artikel