PresseTicker

Kabel und Leitungen für den Prototypenbau in der Medizintechnik

Anschlussleitungen im sichtbaren Bereich der Geräte sind für den Prototypenbau und Kleinserien für die Hersteller oft eine große Herausforderung. Spezifische Vorgaben an die Aderanzahl, Außendurchmesser, Mantelfarbe und Haptik sollen umgesetzt werden, es lassen sich jedoch für die geringe Stückzahl nur unverhältnismäßig große Längen an Kabeln und Leitungen bekommen. Auch findet sich die speziell designte Gerätefarbe nur selten am Kabel wieder.     

Nachbesserungen einzelner Parameter führen somit immer zu einem hohen Restbestand, der in der Regel nicht mehr verwendet werden kann.  

Genau in diesem Bereich bietet sich jetzt die Gelegenheit einer einzigartigen Unterstützung:

Spezialisiert auf kundenspezifische und prozessorientierte Lösungen, kann der Kabelspezialist SAB Bröckskes die Produktion von Spezialleitungen bereits ab 100m anbieten und dabei die kundenspezifischen Forderungen berücksichtigten.

Einzigartige Highlights:

  • Auch diese kleinen Mengen werden ausschließlich auf Serienanlagen produziert.
  • Eine breite Palette an biokompatiblen Materialien der SABmed Line-Familie, die individuell ausgewählt werden. Über die die biologische Unbedenklichkeit gemäß EN ISO 10993-1 (Zytotoxizität analog EN ISO 10993-5) liegen entsprechende Zertifikate vor.
  • Die Außenmantelfarbe kann dem Gerätedesign angepasst werden und bietet somit ein optisch harmonisches Gesamtbild.
  • Höchste Geschmeidigkeit, edle Haptik und keine Neigung zum „Krangeln“, dem typischen Verdrehungseffekt von handgeführten Anschlussleitungen.
  • Auf Wunsch auch anschlussfertig konfektioniert lieferbar.

  

https://www.sab-kabel.de/kabel-konfektion-temperaturmesstechnik/industriekabel/medizintechnik.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.