PresseTicker

Innovationen aus dem Bereich Systemmanagement

Die Initiative Mittelstand sucht noch Lösungen im Bereich Systemmanagement für den INNOVATIONSPREIS-IT 2018. Systemmanagement umfasst die Steuerung aller unternehmerischen Prozesse und geschäftlichen Transaktionen zwischen Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern. Die Integrität und permanente Verfügbarkeit der Geschäftsinformationen sind entscheidende Punkte. Alle IT-Ressourcen, die einen Geschäftsprozess stützen, sollten in einem Geschäftssystem zusammengefasst sein und zentral verwaltet werden.

Der INNOVATIONSPREIS-IT wird 2018 zum 15. Mal verliehen. In 38 verschiedenen Kategorien werden Innovationen gesucht, die den Mittelstand voran bringen. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 1. März.

Den INNOVATIONSPREIS-IT 2017 gewann im vergangenen Jahr das Unternehmen Axis Communications mit ihrer Videomanagementsoftware Axis Camera Station. Sie eignet sich optimal für mittelgroße Installationen mit bis zu 100 IP-Devices wie Kameras. In Verbindung mit der Netzwerk Videorecorder-Serie AXIS S10 sowie AXIS S20 und dem Portfolio des Unternehmens an IP-Produkten bietet die Software eine komplette Überwachungs- und Aufzeichnungslösung. Hierzu gehören beispielsweise Video-Türsprechstellen zur Identifizierung und Zutrittskontrolle aus der Ferne.

Bis zum 1. März können Unternehmen ihre Innovationen aus dem Bereich Systemmanagement bei der Initiative Mittelstand einreichen. Teilnehmer profitieren von der hohen Reichweite des Netzwerkes der Huber Verlag für neue Medien GmbH und dem schnellen Bekanntwerden ihrer Lösung oder ihres Produkt. Den Sieger erwarten tolle Preise. Die Bewerbung kann online einfach und schnell in nur drei Schritten durchgeführt werden. Hier geht es zur kostenlosen Bewerbung.

http://www.imittelstand.de/innovationspreis-it/2018/anmeldung

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.