PresseTicker

Gaming-Trend: Livestreaming

Die Live-Übertragung von Computer- und Videospielen im Internet ist ein beliebter Trend im Gaming-Bereich. Wie Bitkom Research mit einer Umfrage herausfand, hat sich bereits jeder sechste Gamer ab 14 Jahren in Deutschland schon einmal Spiele anderer Gamer auf verschiedenen Streaming-Portalen angesehen.

„Die Fan-Gemeinde ist jetzt schon weltweit auf mehrere Millionen Gamer gewachsen“, sagt Bitkom-Experte Timm Lutter.

Spezielle Streaming-Plattformen

Auf verschiedenen Plattformen, wie z.B. Twitch, Ustream, Hitbox oder Azubu zeigen Gamer in Echtzeit ihr Spielerlebnis und kommentieren das Geschehen. Der Zuschauer kann dabei mit dem Spieler und anderen Nutzern per Chat kommunizieren. Jeder Spieler hat seinen eigenen Kanal, dem interessierte Zuschauer folgen können. „Mit ihren Kanälen sind manche Spieler regelrechte Superstars in der Gaming-Szene“, so Lutter.

Turniere, Wettkämpfe & E-Sports

Die Gamer können online auch in sogenannten digitalen Turnieren gegeneinander antreten. Solche Wettkämpfe, auch als E-Sports bekannt, werden mittlerweile als öffentliche Großveranstaltung ausgetragen. „Auch hierzulande strömen Zehntausende in Stadien und verfolgen dort live E-Sports-Turniere auf der Großleinwand.“

Am 5. August 2015 startet in Köln wieder die gamescom – die Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung. Leider sind die Tickets für dieses Jahr schon ausverkauft. Wer sich dennoch informieren möchte: Das Nachmittagsticket (Einlass ab 14Uhr) kann man ab 6. August noch für jeweils 8 Euro ergattern.

Foto: flickr // Jason Devaun // Lizenz: CC 2.0

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar