PresseTicker

Fünf Tage unverfälschter Sound am Fusse des Matterhorns

Fünf Tage mit über 90 Konzerten und After Show Partys auf 14 Bühnen, verteilt im ganzen Dorf und am Berg. Weltstars im intimen Rahmen, reduziert auf die musikalische Essenz, vielversprechende Newcomer und angesagte DJs in der eimaligen Umgebung der Zermatter Bergwelt. Das Akustik-Musik-Festival Zermatt Unplugged ist nicht mehr aus der Europäischen Musikszene wegzudenken. Morgen Dienstag, 10. April 2018, startet die 11. Ausgabe des einzigartigen Festivals.

Eröffnet wird der Konzertreigen des 11. Zermatt Unplugged am Dienstag, 10. April 2018 zur Mittagszeit von Meimuna,dem Projekt der Unterwalliser Künstlerin Cyrielle Formaz. Schlag auf Schlag geht es danach auf den 14 Bühnen in und rund um Zermatt weiter mit internationalen Stars, Newcomerbands, Breaking Acts, Artists in Residence, Pop Up Artists und angesagten DJs. Eine musikalische Entdeckungsreise inmitten der eindrücklichen Berglandschaft, gepaart mitkulinarischen Genüssen und der Zermatter Gastfreundschaft. Ein unvergleichbares Erlebnis am Fusse des Matterhorns. Am bewährten Konzept der Vorjahre wird festgehalten, immer mit dem Anspruch, die Qualität für die Festivalbesucher zu steigern. So wurde zum Beispiel neu der Unplugged Pass geschaffen, welcher Zutritt zum Festivalgelände (Taste Village und Foyerzelt), zu allen Nebenbühnen (Vernissage, Alex, Blue Lounge, Taste Village, Cervo, The Cavern, Gandegghütte, Mont Cervin Palace und Schönegg) und zu den After Partys gewährt. Ebenfalls neu ist die Newcomer-Bühne „The Cavern“, ein Glaskubus verborgen tief im Fels, isoliert von der Aussenwelt.

Exklusive Shows, Neuentdeckungen und einmalige Settings
Aus musikalischer Sicht hat das Zermatt Unplugged 2018 grosse Namen und noch mehr Neuentdeckungen zu bieten. Bereits am ersten Festivaltag erwartet das Publikum eine exklusive Show auf der Zeltbühne. Die irische Rockband Kodaline arbeitet derzeit an ihrem dritten Studioalbum und hat deshalb alle Konzerte ausser demjenigen in Zermatt abgesagt. Am Mittwoch und Donnerstag gehört die Zeltbühne zwei grossartigen, wenn auch ganz unterschiedlichen Frauenstimmen. Zuerst wird Emeli Sandé das Zelt mit ihrem Soul erfüllen, während am Tag darauf Norah Jones das Publikum verzaubern wird. Auch am letzten Festivaltag, dem Samstag steigt nochmals eine Sängerin auf die Zeltbühne.
Lianne La Havas, welche an Stelle der verhinderten Jessie J verpflichtet werden konnte, begeisterte im letzten Jahr im ausverkauften Auditorium Stravinski und auch die Festivalbesucher in Zermatt werden sich in die Britin verlieben. Den Beweis, dass auch männliche Künstler unverkennbare Stimmen haben, tritt am Freitag Jack Savoretti an. Auf der zweiten Hauptbühne „The Alex“ werden Sarah Connor, The Kooks, Selah Sue, Jake Bugg und Mighty Oaks für grosse Unplugged-Momente sorgen.

Das gesamte Programm gibt es auf www.zermatt-unplugged.ch/de/programm

Tickets und Anreise
Für die meisten Konzerte sind noch Tickets in verschiedenen Kategorien erhältlich. Zurzeit ausverkauft sind die Konzerte
von Norah Jones, Brett Dennen, The Kooks, Blanco White, Mighty Oaks und Fetsum. Tickets können sowohl online unter
www.zermatt-unplugged.ch/de/tickets oder während der Festivaltage im Info Chalet beim Eingang zum Taste Village
gekauft werden. Zermatt ist autofrei und nur per Zug erreichbar. Parkplätze stehen in Täsch zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar