PresseTicker

Ein Zeichen für die Freiheit: Das Kunstprojekt „Pillars of Freedom“

In der heutigen erfolgsorientierten und schnelllebigen Zeit vergessen wir oft unser höchstes Gut – die Freiheit. Ein Zeichen für die Freiheit setzen, das hat sich Alfred Mevissen, Initiator des Kunstprojektes „Pillars of Freedom“, zur Aufgabe gemacht. Die Leidenschaft zur Bildhauerei war die Grundlage für sein Projekt. Derzeit nimmt Mevissen ein Sabbatical von seiner Managerposition in der Pharmaindustrie.

„Fortitude“ von Bryn Marie Migliore

Er sieht die Freiheit aktuell stärker in Gefahr als jemals zuvor und möchte mit seinem Projekt die Werte und Verhaltensweisen, die in den letzten 70 Jahren ein freies Europa ermöglicht haben, festigen. Für Mevissens Projekt haben sich Künstler aus ganz Europa zusammengetan und je eine 2 Meter hohe Skulptur gestaltet, die eine Säule der Freiheit verkörpert. Am 9. November 2017, einem Tag, der für die deutsche sowie internationale Geschichtsschreibung Wendepunkte markierte und an dem der Drang nach Freiheit Mauern durchbrach und zur deutsch-deutschen Wiedervereinigung soll mit Pillars of Freedom ein bedeutendes Zeichen zum aktiven Engagement für die Freiheit gesetzt werden.

Mevissen möchte bis zu diesem Tag so viele Skulpturen wie möglich entstehen lassen, die dann am 9. November zu einem Gesamtkunstwerk vereint werden. Des Weiteren möchte Mevissen die Gedanken möglichst vieler Menschen zum Thema Freiheit sammeln und auf seiner Website veröffentlichen.

 

Weitere Informationen zum Projekt sowie Bilder der Skulpturen finden Sie hier: http://www.pillars-of-freedom.com

Ähnliche Artikel

Hinterlasse ein Kommentar