PresseTicker

Dunkle Wolken am Immobilienmarkt: Experte nennt drei Gründe, warum es zu starken Verwerfungen kommen wird

 

Quelle: Bricks & Mortar Immobilien GmbH.

Die aktuelle Situation am Immobilienmarkt wird immer unübersichtlicher und kann gefährlich werden, sagt Immobilienexperte Maximilian Wolf. Er weiß, dass der Markt sich verlangsamt, die Bauträger nicht mehr bauen, weil sie keine Waren mehr bekommen und dass der Neubau zum Erliegen kommt. „Dadurch bleiben die Preise stabil, die eigentlich längst fallen müssten, da viel mehr Objekte an den Markt kommen. Familien mit einem Haushaltsnetto von 3.000 Euro haben Immobilien für 600.000 Euro gekauft – jetzt sind die Zinsen enorm angestiegen. Die Profis am Markt verkaufen gerade an die Menschen, die von der Situation noch nichts mitbekommen haben.“

Maximilian Wolf ist der Geschäftsführer der Brimo Immobilien GmbH, mit elf Standorten in ganz Deutschland und über 100 Mitarbeitern. Der Experte kennt den Markt perfekt und verrät in diesem Gastbeitrag, warum die aktuelle Situation so bedrohlich ist – und wie Hausbesitzer oder Investoren sich schützen können.

  1. Immobilienpreise bleiben stabil

Alle beteiligten Akteure spüren aktuell eine deutliche Verlangsamung des Immobilienmarktes. Die Zinsen wachsen nicht mehr so schnell und Bauträger lassen aufgrund fehlender Planungssicherheit ihre Projekte ruhen. Der Neubau kommt gerade komplett zum Erliegen, was zu großen Schwierigkeiten führt – denn neue Wohnungen werden dringend benötigt. Das große Problem besteht darin, dass die Verkaufspreise trotz steigender Zinsen und wachsender Baukosten stabil bleiben, obwohl sie eigentlich sinken müssten.

  1. Mögliche Zinswende

Christine Lagarde, die Chefin der EZB, bereitet die Finanzmärkte auf das Szenario einer Zinswende im Juli vor. Finanzexperten gehen davon aus, dass der Leitzins erhöht wird. Eine Entscheidung dazu wird jedoch erst am 21.06.2022 bekannt gegeben.

  1. Lohn-Preis-Spirale steigt

Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass der Mindestlohn zum 01.07.2022 noch einmal angehoben wird. Das wird zur Folge haben, dass ausgebildete Fachkräfte ebenso mehr Lohn verlangen werden, um ihren Abstand zum Niedriglohnsektor zu wahren. Insgesamt wird die Lohn-Preis-Spirale so nach oben getrieben.

Die Inflation ist schon da, eine Rezession wird kommen – da ist sich der Immobilienexperte Maximilian Wolf sicher. Nach über 14 Jahren Erfahrungen in der Branche kann er die ersten Anzeichen dafür schon deutlich erkennen. Als Coach hilft der Experte seinen Kunden, echte und langfristige Ergebnisse auf dem Immobilienmarkt zu erzielen und vermittelt dabei wertvolles Wissen und ein tiefes Verständnis für die Branche, welches für Immobilienbesitzer und -interessierte in der aktuellen Situation besonders wichtig ist.

Über Maximilian Wolf

Maximilian Wolf ist Immobilienexperte und Geschäftsführer der Bricks & Mortar Immobilien GmbH. Außerdem besitzt er mehrere Unternehmen und Beteiligungen als Geschäftsführer einer Immobilien- und Investoren-Gesellschaft, der OPM Beteiligungs GmbH und OPM Invest 1 GmbH. Mit einem innovativen Geschäftsmodell setzt er an dem Punkt an, an dem viele Makler scheitern: der Marktzugang. Mehr Informationen unter: https://maximilianwolf.com/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.