PresseTicker

Die Pflegekräfte dort abholen, wo sie stehen…

Dass Pflegekräfte heutzutage unter großen Belastungen arbeiten, dürfte hinlänglich bekannt sein. Sie sind ein Rückgrat unserer Gesellschaft und deshalb verdienen sie einen Entspannungsausgleich und eine Steigerung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Das hat Matthias Schiller als Einrichtungsleiter des Hauses Maria Reginain Miltenberg/Unterfranken erkannt und für die Pflegenden in diesem Haus eine willkommene Abwechslung etabliert.

brainLight-System steigert die gesundheitsbezogene Lebensqualität
Er stellte einen Ruheraum als Energietankstelle für Erholung und Motivation für die Mitarbeiter*innen bereit und implementierte dort ein brainLight-Komplettsystem. Es sorgt dort auf Knopfdruck für relaxte Momente und steigert die gesundheitsbezogene Lebensqualität nachweislich. Die herbeigeführte Entspannung wirkt oft nachhaltig positiv in Bezug auf die psychische sowie körperliche Verfassung der Bediensteten und sogar auf deren Schlafqualität.

Aushänge in den Bereichen des Heims motivieren zum Mitmachen
Doch damit nicht genug: Um den Ruheraum, der im Haus Regina etwas abgelegen ist und die Entspannungsmöglichkeit täglich neu bei den Mitarbeitern*innen präsent zu halten, macht der pfiffige Einrichtungsleiter jetzt alle zwei Wochen einen neuen Aushang in den einzelnen Bereichen des Pflegeheimes. Sehr oft laufen die Mitarbeiter*innen daran vorbei und werden zur Nutzung oder zum Ausprobieren eines benannten Programms motiviert. Die Aktion trägt bereits Früchte, denn die Nutzungsfrequenz des Ruheraums und damit des brainLight-Systems steigt.

brainLight-Studie belegt den Nutzen
Auch eine brainLight-Studie in der Diakonie Neuendettelsau, die 2015 erfolgreich durchgeführt wurde, belegt den nachhaltigen Nutzen der brainLight-Komplettsysteme und eine Steigerung der subjektiv empfundenen gesundheitsbezogenen Lebensqualität. 22 Mitarbeiter*innen des Bodelschwingh-Hauses Erlangen und des Kompetenzzentrums Forchheim nahmen an der Erhebung teil.

www.brainlight.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.