PresseTicker

Der Hund zieht ein – das neue Familienmitglied und seine Bedürfnisse

Er ist treu, sensibel und wird häufig als der beste Freund des Menschen bezeichnet: der Hund. Statistiken zufolge gibt es in Deutschland circa neun Millionen Hundebesitzer. Nach sorgfältiger Überlegung geht der langersehnte Wunsch nun doch endlich in Erfüllung: der kleine süße Welpe kann endlich mit nach Hause genommen werden. Ab sofort ist er Teil der Familie Müller. Doch noch läuft alles nicht ganz nach Plan. Bello macht in jede Ecke und Besucher verjagt er regelmäßig mit seinem lauten Bellen. Auch die Frage, wie Familie Müller den Vierbeiner gesund ernähren kann, ist noch nicht geklärt.

Um besser auf Bellos Bedürfnisse eingehen, und ein harmonisches Leben mit dem Vierbeiner führen zu können, müssen Bellos neue Familienmitglieder einiges beachten. Zunächst stellt sich die Frage nach der richtigen Ernährung. Dabei kommt es nicht nur auf eine ausreichende Nahrungsmenge an, sondern auch auf die optimale Zusammensetzung von Trockenfutter und Nassfutter. Die Nährstoffzusammensetzung spielt dabei eine besonders große Rolle. Zwischen den Bedürfnissen eines kleinen Chihuahuas und eines Mastiffs bestehen hierbei natürlich große Unterschiede. Die wichtigsten Faktoren, die den Nährstoffbedarf eines Hundes beeinflussen sind die Rasse, das Alter, das Geschlecht, die Aktivität, das Gewicht, der Ernährungszustand, Erkrankungen sowie Unverträglichkeiten. Dank wissenschaftlicher Fortschritte kann Bellos Nährstoffbedarf heute genau bestimmt werden. Bei einer Ratioberechnung werden alle wichtigen Eigenschaften des Hundes aufgenommen und anschließend die optimale Menge und Zusammensetzung für Bellos Futter empfohlen. Hundebesitzer können sich hierfür an einen Fütterungsexperten wenden. Artgerechte Tiernahrung finden Hundebesitzer beispielsweise im Profi B.A.R.F. Shop.

Nun bekommt Bello zwar leckeres, hochwertiges und genau auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Futter. Stubenrein und gehorsam ist er aber noch nicht. Wie soll Bello nun beigebracht werden, dass er nur draußen für kleine Hundewelpen machen, und die Tante bei ihrem nächsten Besuch nicht wieder zu Tode erschrecken darf? Hierfür gibt es zahlreiche Erziehungshilfen für Hunde. Von Hundebüchern über DVD´s bis hin zu Hundeschulen bieten sich Bellos neuer Familie vielfältige Möglichkeiten. Doch auch im 21. Jahrhundert ist ein kompetenter Partner in Sachen Hundeerziehung kaum wegzudenken. Die Hundeschule Partner for Paws bietet in der Region Karlsruhe kompetente Beratung und Hilfe rund um das Thema Hundeerziehung. Auch die Fachpraxis für Hunde-Osteopathie, Hunde-Physiotherapie, Hunde-Verhaltenstherapie und Tierheilpraxis in Marxzell Pfaffenrot Dogs Care Schaper bietet ein umfassendes Leistungsangebot für einen guten Start in das gemeinsame Leben mit dem Vierbeiner. Freundschaft statt Erziehung ist das Leitmotto der Hundeschule Mit Hunden sein. Trainerin Eva Windisch zeigt den Kursteilnehmer, wie ein gemeinsames Miteinander zwischen Hund und Mensch ohne Strafe erreicht werden kann.

 

Hinterlasse ein Kommentar