PresseTicker

Day of unplugging …

… ist heute! Der Zieh-Dich-raus-Tag!

Die Initiative für diesen Aktionstag geht auf eine Gruppe jüdischer Künstler und Keativer unter den Leitmotiven des „Sabbath Manifesto“ zurück. Ein Aufruf zur Ruhe und Abkoppeln vom Dauerfeuer des digital und technisch geprägten Alltags.

Mit dem Sabbath Manifesto wurde dieses Anliegen in Form von zehn Prinzipien formuliert, die dabei helfen sollen, sich wöchentlich bzw. anlässlich des NDU jährlich eine bewusste Auszeit vom Informationsdauerfeuer zu nehmen und sich stärker auf das soziale Miteinander echter Menschen zu fokussieren:

Vermeide die Nutzung von Technik in jeglicher Form.
Unternimm etwas mit Deinen Lieben.
Tu etwas für Deine Gesundheit und kümmere Dich um Deinen Körper.
Geh an die frische Luft und unternimm etwas draußen.
Verzichte auf Kommerz und versuche nichts zu kaufen.
Sorge für eine angenehme Atmosphäre und zünde eine Kerze an.
Genieße ein Glas Wein.
Oder iss frisches Brot.
Komm zur Ruhe und schalte ab.
Gib etwas zurück.

Das könnten wir doch nun mal gemeinsam ausprobieren, einfach mal den Netzstecker ziehen. Wie an allen anderen Fest- und Feiertagen im jüdischen Kalender beginnt der Sabbat am Abend und dauert von Sonnenuntergang am Freitag bis zum Eintritt der Dunkelheit am folgenden Samstag. Das könnte man ja mal schaffen – viel Genuss beim Abschalten.

Ein Buch lesen …

… könnte auch zu diesem Tag passen.

Ich stelle Euch zwei Bücher vor. Eines, das ich gelesen habe und vom dem ich fasziniert bin und eines, das ich lesen möchte.

Gelesen habe ich:
Der Zopf von Laetitia Colombani – Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente, kraftvoll und wunderbar.
Mehr Infos hier >>>

Lesen möchte ich:
„Das Flüstern der Bienen“ von Sofía Segovia – Nur wer schweigt hört das Flüstern der Natur.
Mehr Infos hier >>>

Was essen wir an so einem Tag …

.. vielleicht etwas, wo wir gar nicht einkaufen müssen, da wir alle Zutaten zu Hause haben (Mehl, Milch, Butter, Eier, Salz/Zucker).

Schon mal was von Pfitzauf gehört? Ich bis vor zwei Wochen auch noch nicht. Es handelt sich um ein schwäbisches Rezept. Es ist ein Pfannkuchenteig, der in den Ofen kommt, man kann ihn salzig (mit Schinken und Käse) oder süß essen (dann Obstkompott oder Vanillesauce dazu).
Es gibt sogar eigene Pfitzauf-Förmchen, ich habe Muffinförmchen verwendet.

Pfitzauf-Rezept hier >>>

Das Zieh-Dich-raus-Weinpaket!

Was muss rein? Klar etwas Prickelndes und natürlich ein Weisswein fürs Mittagessen und einen Rotwein fürs Abendessen und die Couch.

Wir haben folgendes für Euch ausgewählt:

Zaredetto rosé – ein frischer, fruchtiger, trockener Rosé-Prosecco aus dem Veneto in neuem Outfit
Euro 8

2018 Malvasia Giancola, Tenute Rubino/Apulien
Vinifiziert aus Malvasia Bianco – duftendes, florales Bouquet und Noten von Ananas, gelbem Pfirsich, Vanille und Mandeln. Sehr elegant, rund und saftig mit einer wunderbaren Frische und erfreulicher Säure. Perfekt zu Meeresfrüchte-Risotto, Thunfischfilet, überhaupt ein guter Begleiter zu Fisch, auch vom Grill.
Euro 11

2016 Chiesavecchia, La Gironda/Piemont
Ein Cuvée aus Nebbiolo, Barbera, Merlot und Cabernet Sauvignon – warmer, seidig weicher Wein. Elegant mit zarten Tanninen. Perfekt zu Pasta mit Trüffeln oder Ragout, Braten, Lamm und Wild.
Euro 18

Und damit es so richtig gemütlich auf der Couch wird, packen wir noch eine Tüte „Tartufi Dolce“ (12 Stck.) dazu – was für ein Zieh-Dich-raus-Tag!

Sonderpreis für das Paket mit 3 Flaschen Prosecco/Wein und einer süßen Tüte Tartufi – Euro 40

Zu bestellen per Mail >>>

Zitat der Woche

Computer sind nutzlos. Sie können nur Antworten geben. 
Pablo Picasso

City and more

Individuelle LebensArt

Martina & Joachim Buchholz

Am Markbach 13, 76547 Sinzheim, Tel: 07221/992899

info@cityandmore.de | www.cityandmore.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.