PresseTicker

Das Jahresprogramm 2022 im Festspielhaus Baden-Baden

Intendant Benedikt Stampa hat gestern das komplette Programm des Jahres 2022 im Festspielhaus Baden-Baden vorgestellt. In acht Festivals und Festspielen stehen viele prominente Künstlerinnen und Künstler in Opern, Konzerten und Balletten auf der Bühne. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 22. November 2022 um 9 Uhr

Gründergeist

Die Konzentration auf Festspiele und Festivals ist dem Haus in die DNA geschrieben. Intendant Benedikt Stampa möchte dies wieder stärker betonen. Künstler kuratieren daher in Zukunft stärker mit – ganz im Geiste des Komponisten Hector Berlioz‘, der die Festival-Idee einst in Baden-Baden begründete. » Mehr

 

Herzliche Einladung zur Übernahme

Mit dem Takeover-Festival, das vom 4.-6. Februar 2022 zum ersten Mal in Baden-Baden stattfindet, setzt das Festspielhaus neue Maßstäbe für Partizipation und Festivalerlebnisse. Das Takeover-Festival schafft Raum und Zeit für Gemeinschaft, Kreativität und Pioniergeist und lädt Künstlerinnen und Künstler sowie Jugendliche und Erwachsene ein, um in Baden-Baden der Zukunft auf den Grund zu gehen. » Mehr

Seelenspiele

Herzlich willkommen zu den Osterfestspielen 2022. Zwischen Moskau und Paris liegen die Sehnsuchtsorte Berlin und Baden-Baden. Sowohl in der echten Hauptstadt als auch in der europäischen „Sommerhauptstadt des 19. Jahrhunderts“ wurde die Musik russischer Komponisten wichtiger Bestandteil eines besonderen Lebensgefühls. Kirill Petrenko wird diesem Lebensgefühl mit seinem Programm Ausruck verleihen. » Mehr

Beifallssturm statt Gegenwind

Das wird gerne vergessen: Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat Baden-Baden sinfonische Radiogeschichte geschrieben. Diese Tradition aufgreifend kehrt das SWR Symphonieorchester mit dem neu entwickelten Festival „Presence“ an eine seiner Geburtsstätten zurück und präsentiert die musikalische Moderne vom späten 19. bis zum 21. Jahrhundert. » Mehr

 

Heimatklänge ohne Volksmusik

Eugène Guinot schrieb 1847 in seinem Reiseführer: „Wenn ein Unwissender fragen würde, welches die Hauptstadt von Europa ist, würde man ihm das sagen: Europa hat zwei – eine Winterhauptstadt – Paris; eine Sommerhauptstadt – Baden.“ Der Dirigent und Pianist Yannick Nézet-Séguin und das Chamber Orchestra of Europe greifen diese Idee auf und beleuchten sie aus musikalischer Sicht. » Mehr

 

The World of John Neumeier – neuer Spielraum

Die Partnerschaft, die das Festspielhaus Baden-Baden und John Neumeier verbindet, währt nun länger als zwei Jahrzehnte und wird im kommenden Jahr intensiviert. Mit einem eigenen Festival präsentiert John Neumeier sein umfassendes Verständnis von Tanz: Im Zentrum steht 2022 wie stets das Hamburg Ballett. Das zeigt die beiden großen Ballette „Beethoven-Projekt II“ und „Hamlet 21“. » Mehr

 

Entgrenzung der Gefühle

Mit Thomas Hengelbrock, Teodor Currentzis und Antonello Manacorda kommen Dirigenten zu den Herbstfestspielen, die für ihre Kompromisslosigkeit bekannt wurden. Zwei Opern stehen auf dem Programm: Mascagnis „Cavalleria Rusticana“ geleitet von dem Wahlpariser Thomas Hengelbrock und Wagners „Tristan“ in einer konzertanten Aufführung unter Teodor Currentzis. » Mehr

 

Winterliche Grüße aus St. Petersburg

Als das Festspielhaus seine Pforten öffnete, stand auf dem Programm ein Konzert mit Valery Gergiev. Die künstlerische Freundschaft, die damals ihren Anfang nahm, schlägt bis heute wichtige Brücken zwischen russischer und westeuropäischer Kultur. Für unser Festival „Russischer Winter“ vom 20. – 27. Dezember 2022 kehrt Valery Gergiev gemeinsam mit dem Mariinsky Theater zurück. » Mehr

 

Üppig wie Samt und Gold

Mit dreimal Wagner, dreimal Tschaikowsky und Mascagnis „Cavalleria rusticana“ gehört das Opernjahr 2022 im Festspielhaus Baden-Baden ganz der Spätromantik – einer Epoche, in der die Gattung noch einmal üppig aufblüht. » Mehr

 

 

Für Fans und die ganze Familie

Dass Entertainment „klassisch“ wird, ist ein Trend, der längst im Festspielhaus angekommen ist. Manche Stars sind eben unsterblich: Elvis, Michael Jackson oder auch lebende Legenden wie Simon & Garfunkel werden hier gefeiert. Daneben finden Rockstars wie Beth Hart ebenso ihren Platz wie der märchenhafte Zauber von „Die Schöne und das Biest“ oder „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. » Mehr

 

Mit neuer Kampagne ins Festspielhaus-Jahr 2022

Einfach mehr Festival. In den kommenden Wochen und Monaten begleitet eine Image-Kampagne die neuen Festival-Pläne. Zum Kampagnen-Claim „Einfach mehr Festival.“ hat der Hamburger Fotograf Kai-Uwe Gundlach die Festival-Stadt Baden-Baden mit einem Augenzwinkern ins Bild gerückt. » Mehr

 

 

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.