PresseTicker

brainLight: Nominiert für den Innovationspreis Ergonomie 2020

Award sensibilisiert für gesunde Arbeitswelten

Das Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) hat die brainLight GmbH für den Innovationspreis Ergonomie 2020 nominiert. Mit dem Preis will das IGR für gesunde Arbeitswelten sensibilisieren und herausragende Lösungsansätze in diesem Bereich prämieren. Der Innovationspreis Ergonomie 2020 spiegelt somit sowohl eine wirtschaftliche, als auch eine soziale Komponente. Aus gutem Grund fiel die Wahl der Nominierung auch auf die brainLight GmbH. Das Unternehmen darf sich deshalb mit dem Nominierungslogo des Innovationspreis Ergonomie 2020 schmücken.

brainLight-Entspannung geschieht auf Knopfdruck
Seit der Unternehmensgründung 1988 verfolgt der Marktführer für High-Tech-Entspannung das Ziel, Arbeit gesünder und menschlicher zu gestalten. Dazu führt das Goldbacher Unternehmen auch vier Projekte im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) durch. Es setzt hierfür seine audio-visuellen Entspannungssysteme ein, die Anwender*innen zu den jeweils gewünschten Konstitutionen verhelfen, motivieren, relaxen und für einen gesunden Lebensstil sensibilisieren. Auf Knopfdruck betreten Anwender*innen Entspannungswelten, die nachhaltig Stress minimieren.

„Der Innovationspreis Ergonomie 2020 schafft Orientierung“
Schon durch die Nominierung gibt das IGR eine Orientierungshilfe und setzt Benchmarks für den Bereich ergonomisch wertvoller Produkte und Dienstleistungen. Dazu Ursula Sauer, Geschäftsführerin der brainLight GmbH: „Wir freuen uns natürlich riesig, dass unser Streben nach Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt jetzt auch bei IGR auf fruchtbaren Boden fällt“, und weiter, „der Preis ist ein Orientierung schaffendes Forum für den Mittelstand.“

www.brainlight.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.