PresseTicker

Beacons live im Einsatz erleben und selbst testen

1432714354-Hilinger-Zukunfts-test-kl

größter Weinhändler AT, Hillinger – Gruppenführung und testen der Beacon-Lösung vor dem Store

Testaufbauten der Beacon-Technologie verfolgen den Zweck, diese auf ihre Brauchbarkeit zu überprüfen und Erfahrungen für deren Weiterentwicklung zu sammeln. Außenstehende können dabei jedoch selten mehr als nur die Userseite erfahren. Eine Ausnahme ist der Beacon-Themenpark der LOC-Place GmbH in Österreich, der von Location Based Marketing Association (LBMA) unterstützt wird. Das Unternehmen bietet gemeinsam mit GFM Nachrichten geführte Touren am 06. und 23. Juni 2015 durch den Park an, bei dem die Technologie nicht nur ausprobiert, sondern auch erklärt und erlebt werden kann. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf dem Marketing, sondern nutzt die Geräte in Hotels, Produktionsbetrieben und für Indoor-Navigation, was den Themenpark zu einem weltweit einmaligen Erlebnis werden lässt. Von BLE-Beacons zu echten Leuchttürmen können die Teilnehmer dann beim sich anschließenden Segel-Incentive am Neusiedler See wechseln, wo die gemachten Erfahrungen weiter vertieft werden können.

Der „Best to Sun“-Themenpark findet im österreichischen Burgenland statt, wo an mehreren sorgfältig ausgewählten Orten, am 06. Und 23. Juni 2015, verschiedene Funktionen der Beacons getestet werden. Nach einer Einführung in das Beacon-Thema in den LOC-Place-Räumlichkeiten wird in einem Tagungs- und Business-Hotel Indoornavigation mit den Schwerpunkten persönliche Begrüßung beim Check-In sowie Service und Orientierung getestet. Anschließend wird im Outletcenter Parndorf, das mit 700 Marken das größte Center Europas ist, die Generierung von Opt-Ins für touristische Attraktionen geprobt und in dortigen Flagship-Stores bekannter Marken werden Cross- & Up-Sellings zwischen Locations getestet.

Branchenübergreifendes Testing

Das Thema Produktionsbetriebe wird in den Räumen einer bekannten österreichischen Weinmarke dargelegt. Dort wird ein Livecase im Showroom des Weinguts mit einer eigenen Indoornavigation in einem geschlossenen System gezeigt. „Die interessantesten Fälle sind die, bei denen wir das Medium wechseln“, erklärt Carsten Szameitat, Geschäftsführer der LOC-Place GmbH. „So machen wir zum Beispiel in einem Restaurant über barcoo auf das zu ihm gehörige Weingut aufmerksam. Klickt der User auf die Anzeige, bringt ihn das in die zugehörige Applikation, wo er weitere Informationen findet.“

Weitere Teile des Themenparks beinhalten das anonyme Tracking von Kunden-Strömen in einem Gastronomiebetrieb und die Untersuchung des Verhaltens von Beacons in der Nähe eines Rental-Betriebes. Konkret sollen hier Passanten auf einen Fahrrad-Verleih aufmerksam gemacht werden, wobei der Test herausfinden soll, wie die Beacons eingestellt werden müssen, um die vorbeigehenden und –radelnden User zu erreichen. Push-Benachrichtigungen und zeitversetzte Angebots-Erinnerungen spielen hier eine wichtige Rolle.

Der Themenpark wurde unter der Schirmherrschaft der Location Based Marketing Association (LBMA) der DACH-Region eingerichtet. Für den offenen Test greift LOC-Place, der erste Inkubator für Location-Services, auf die Technologien der Verbandsmitglieder zurück. Mit der kostenlosen barcoo-App der checkitmobile GmbH, die inzwischen über gut 15 Millionen Installationen im deutschsprachigen Raum verfügt, kann der Feldtest mit einer ausreichend großen Nutzerbasis durchgeführt werden. Die LBMA-Partner Sevenval, indoors und Sensorberg versorgen den Test mit der notwenigen Technologie.

Von Karten und Leuchttürmen

Gemeinsam mit GFM Nachrichten bietet LOC-Place vier Führungen durch den Feldtest, an denen bis zu 20 Besuchern teilnehmen können. Bei zwei der Führungen finden die Teilnehmer zudem von BLE-Beacons zu echten Leichttürmen und von der Indoor-Navigation zur Orientierung mit Klarte und Kompass: beim Segel-Incentive am Neusiedler See, der im Anschluss an den Rundgang stattfindet, wird das Gelernte vertieft und diskutiert. Weitere Informationen gibt es unter www.gfm-nachrichten.de/events/ 

http://www.gfm-nachrichten.de/events/11052015.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.