PresseTicker

Auslandsinkasso vermeidet unnötige Kostenrisiken

1456737046-Inkassob_C3_BCro-Marco-Ormanns-2

Das Inkassobüro Marco Ormanns blickt auf eine mehr als zwölfjährige Erfahrung im Auslandsinkasso zurück. Neben einer außergerichtlichen Ansprache des Schuldners in der jeweiligen Landessprache bietet der Europäische Zahlungsbefehl ein effizentes Mittel zur schnellen und kostengünstigen Titulierung der offenen Forderung. Das Amtsgericht Wedding bearbeitet als Europäisches Mahngericht für Deutschland die Europäischen Mahnsachen. Die Gerichtsgebühren ergeben sich aus § 3, 34 Nr. 1100 KV GKG und sind von der Höhe identisch, mit den Gerichtskosten des gerichtlichen Mahnverfahrens. Bei voraussichtlich unbestrittenen fälligen Forderungen die sich in Verzug befinden ist der Europäische Zahlungsbefehl nach Beendigung des außergerichtlichen Inkasso – Verfahrens das Mittel der ersten Wahl um die Forderung gerichtlich geltend zu machen. Das Inkassobüro Marco Ormanns berät seine Mandanten kostenfrei und unverbindlich rund um den Forderungseinzug.

www.ormanns-inkasso.de/Auslandsinkasso

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Ähnliche Artikel

Kommentarfunktion geschlossen.